Demokratie leben

Begleitausschuss und Jugendbeirat

startup_594091_1920.jpg

Der Begleitausschuss

Der Begleitausschuss wird neben den Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung mehrheitlich mit den lokalen Handlungsträgern aus der Mitte der Zivilgesellschaft Laatzens besetzt. 

Der Begleitausschuss
- unterstützt und begleitet die Zusammenarbeit zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren in der „Partnerschaft für Demokratie“
- legt die Eckpunkte der Gesamtstrategie nach Beratung in der Demokratiekonferenz fest
- analysiert lokale bzw. regionale Unterstützungsmöglichkeiten und organisiert deren Einbindung
- berät die Koordinierungs- und Fachstelle und das federführende Amt in der praktischen Arbeit der „Partnerschaft für Demokratie“, insbesondere bei der Umsetzung und Fortschrei-bung sowie der nachhaltige Verankerung und
- entscheidet über die Einzelmaßnahmen, die zur Umsetzung der Zielstellungen der „Partnerschaft für Demokratie“ durchgeführt werden sollen und begleitet diese.

Arbeitsschwerpunkte des Begleitausschusses sind: Entscheidung über die zu fördernden Einzelprojekte durch Bewilligungsverfahren sowie Projektbegleitung durch regelmäßige Projektbesuche, Unterstützung der Entwicklung und Fortschreibung der „Partnerschaft für Demokratie“ in Laatzen.

Der Begleitausschuss setzt sich mehrheitlich aus zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren sowie aus Vertreterinnen und Vertretern der Politik und Verwaltung zusammen. Bezüglich der Größe des Begleitausschusses bestehen keine Vorgaben. Die weiteren
Einzelheiten der Arbeit regelt die durch den Begleitausschuss beschlossene Geschäftsordnung.

Für den Begleitausschuss wurden von den im Rat vertretenen Fraktionen bzw. Gruppen folgende Personen benannt:

Mitglieder des Begleitausschusses:

Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik: 
Uwe Faull (GFW), Petra Herrmann (SPD), Mathias Krüger (Grüne), Olaf Lichy (CDU), Jürgen Vollmer (FDP) und Ralf Wetzel (Die Linke).

Zivilgesellschaftliche Akteurinnen und Akteure:
Olukayode Arigbabu (IfA: Institut für Arbeit), Lili Baradran Farshchi (ehrenamtliche Mitarbeit in der AG-Kulturen, im interkulturellen Garten), Peter Hansen (ehrenamtliche Mitarbeit in der AG –Kulturen), Daniel Kaske (1. Vertreter des Jugendbeirats), Shar Muhy (ehrenamtliche Mitarbeiterin im Familienzentrum Rethen), Heinz-Georg Ohms (DGB Ortsverband Laatzen, Vorsitzender des Begleitausschusses), Uwe Orzechowski (Vertreter des Stadtelternrates), Julia Pfeil (AG Kulturen), Joshua Pigorsch (Young United Cultures in der AES), Giulia Spreitz (2. Vertreterin des Jugendbeirats).

Vertreterinnen und Vertreter aus der Stadtverwaltung:
Thomas Schrader (Fachbereichsleiter Jugend, Familie und Soziales), Ludger Oldeweme (Fachbereich Jugend, Familie und Soziales: Jugendbeteiligung und Soziale Projekte), Ilse Engelke (Fachbereich Jugend, Familie und Soziales: Koordinierungsstelle Soziale Projekte).

Der Jugendbeirat

Zur Stärkung der Beteiligung von jungen Menschen an der „Partnerschaft für Demokratie“ ist in Laatzen ein Jugendbeirat eingerichtet worden. Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ wurden 2016 Jugendliche in Form einer direkten Ansprache und einer breitgestreuten Ausschreibung für die Teilnahme im Jugendbeirat angesprochen, die vorweg im Rahmen des Projekts „Pimp Your Town! Laatzen“, einer simulierten Ratssitzung, teilgenommen haben. Der hiermit in 2016 initiierte Jugendbeirat wurde 2017 im Rahmen von „Pimp Your Town! Laatzen“ mit bisherigen und neuen Jugendlichen weiterentwickelt und ist seit dem im Begleitausschuss von „Demokratie leben!“ mit zwei Stimmen vertreten. Seit 2017 ist Ludger Oldeweme von der Stadt Laatzen für eine intensive Betreuung der Jugendbeteiligung zuständig.

Der Jugendbeirat entscheidet darüber hinaus über Einzelmaßnahmen, die im Rahmen des zur Verfügung stehenden Jugendfonds in Höhe von 5.000,00 Euro (plus Eigenbeteiligung von 2.000,00 Euro) für Jugendliche bzw. mit Jugendlichen durchgeführt werden können. Die Verwendung der bereitgestellten Mittel des Jugendfonds wird durch die jeweiligen Träger der Maßnahmen verantwortet.

Mitglieder des Jugendbeirats:

Frederik Dreyer,  Felix Gußahn, Katharina Haböck, Sarah Hage Ali, Daniel Kaske, Lea Ramina Kuckuck, Hares Rasuli, Emily Riechers, Jennifer Schmidt, Louisa Selcho, David Serafimov, Giulia Spreitz, Vi Thông Trúóng, Simon Warnecke, Marike Weissleder.

Frau Ilse Engelke
Koordinatorin Demokratie leben!