zur Schlagwortwolke

Der interkulturelle Garten als Beispiel für lokales Handeln

Projektbeschreibung:
Der Interkulturelle Garten hat sich als Lern- und Begegnungsort in Laatzen-Mitte etabliert. In 2020 soll das Handlungsfeld des Interkulturellen Gartens durch eine themenbezogene Veranstaltungsreihe erweitert und hiermit die Synergieeffekte des Gartens in den Fokus genommen werden. Nachbarn, Menschen aus verschiedenen Kulturen und Generationen, Garten- und Naturinteressierte, Kindergartengruppen und Schulklassen erhalten hiermit die Gelegenheit, den Garten als Medium und Platt-form für Themen wie z.B. Stadtökologie, Nachbarschaftsgestaltung, lokalen Wissens-transfer und interkulturelle Gemeinschaft kennenzulernen und zu nutzen.

Über das ganze Jahr verteilt sind Veranstaltungen zu Themen wie z. B. Solidarische Landwirtschaft, Wasser, Stadtgrün und Interkulturelle Gärten, Fair Trade, etc. ge-plant. In Ergänzung hierzu sollen ca. 8-10 Workshops für Schulen und Kindergärten, Lesungen für Kinder zu Themen wie z. B. Garten, Natur, und Umwelt, Tage der Offe-nen Tür, Nachbarschaftstag sowie Treffen mit anderen Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartnern (z. B. Synergieladen Hannover, Stadtteilgärten der Region, etc.) stattfinden. Die Veranstaltungsreihe soll mit einem Herbstfest im Oktober abschlie-ßen. Hierbei sollen die Veranstaltungsergebnisse in Form von Fotos und Texten prä-sentiert werden. Im Rahmen des gesamten Projektverlaufs werden zudem Stimmen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer als O-Töne eingefangen und daraus ein Podcast erstellt. Beworben werden die Veranstaltungen in den sozialen Medien, der örtlichen Presse und dem Veranstaltungsplakat am Garten.

Träger des Projektes: Jukus e.V.

Ansprechpartner: Udo Hetmeier, info@leine-jukus.de

Handlungskonzept:
Kindergärten, Grund- und Förderschulen sowie die breite Öffentlichkeit werden angesprochen und auf die Veranstaltungsreihe für 2020 hingewiesen.
Folgende Veranstaltungen sind geplant:
- Mai: Der Synergieladen Hannover stellt sich vor (28.05.2020)
- Am Tag der Nachbarschaft (29.05.2020 von 17.00h – 20.00h) ist der Garten für Besucher geöffnet.
Weitere Termine sind in Planung:
- Kulturfrühstück und Vortrag "Stadtgrün und Interkulturelle Gärten"
- Vortrag zum Thema Wasser – der richtige Einsatz von Wasser im Garten (Stadtwerke und Viva con Aqua)
- Vortrag über alte, erhaltenswerte Gemüsesorten
- Naturnahe Gärten für die Stadtökologie
- weitere Vorträge zu den Themen Fair Trade und Stadtökonomie sind geplant.
- aufgrund der großen Nachfrage der Schulen und Kindergärten sollen ca. 8-10 Workshops im Färber- und Schaugarten mit ca. 100 Kindern durchgeführt und durch Lesungen zu Themen, wie z.B. Garten, Natur, und Umwelt mit Hilfe von Lernmaterialien der Kooperationspartner wie z.B. Stadtwerke Hannover, Viva con Aqua und Globales Lernen erweitert werden.
- des weiteren wird der Garten jeden ersten Samstag im Monat von 11:00 Uhr -13:00 Uhr halbstündige Führungen für Besucherinnen und Besucher durchführen.
- Ende Oktober findet eine Abschlussveranstaltung (Herbstfest) im Interk. Garten statt.

Teilnehmerzahl: 150 und mehr

Projektzeitraum: 21.05.2020 - 31.12.2020

Fördersumme: 7.400,00 € (plus 700,00 € Eigenanteil)