Sie befinden sich hier: Startseite » Projekte » Projekte 2019 » Junge Fairtrade-Reporter
Demokratie leben

Junge Fairtrade-Reporter in unserer Stadt

img_6435.jpg [(c): Demokratie leben!] ©Demokratie leben!
Mit Kakao gefüllter Jutesack

Projektbeschreibung:
Ziel des Projekts ist, Kindern der Grundschule Pestalozzistraße und der Grundschule Grasdorf den Zusammenhang von Faire Trade und Demokratie aufzuzeigen. Mit Hilfe verschiedener Aktionen sollen die Grundschülerinnen und Grundschüler herausfinden, welche Berührungspunkte sie selbst, ihre Familien und andere Akteure mit Fair Trade haben und wie wichtig Fair Trade für eine Demokratie ist.

Zur Einführung in das Thema Fair Trade sollen u. a. „Erklär“-Filme gezeigt werden. Im Rahmen von Rollenspielen können die Grundschülerinnen und nachstellen, wie sich z. B. ein Kakaobauer fühlt, der unter dem Preisverfall des Kakaos gelitten hat und was mit seiner Familie geschah. Ferner sollen die Kinder lokale Akteure, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Politikerinnen und Politiker und andere Befürworterinnen und Befürworter in Laatzen (z. B. Denns, Rewe, Initiative Fair Trade-Town Laatzen, etc.) aufsuchen und sie zu ihren jeweiligen Maßnahmen und Aktionen zu Fair Trade interviewen. Aus den Beiträgen wird ein Podcast entstehen und die Berichte werden in einer Radiosendung im Bürgerradio ausgestrahlt. Zum Abschluss soll eine gemeinsame Kochaktion mit Fair Trade Lebensmitteln im interkulturellen Garten stattfinden.

Träger des Projektes: Jukus e.V.

Ansprechpartner: Udo Hetmeier, leinejukus@googlemail.com

Handlungskonzept:

Kennenlernen und Einführung in das Thema Faire Trade, theoretisch und mit „Erklär“-Filmen.
- Vorstellung von Ideen und Anregungen aus Unterrichtsmaterialien zum Thema Fairtrade

In Rollenspielen können die Schüler*innen Situationen nachstellen, mit denen sich Bauern/Bäuerinnen konfrontiert sehen. Wie z. B. ein Kakaobauer, der unter dem Preisverfall des Kakaos gelitten hat. Was geschah mit seiner Familie?

-Kontaktaufnahme zur Fairtrade-Initiative und anderen lokalen Akteuren, um deren Intention zu erfahren und Gespräche und Interviews zu führen.
- (Öffentliches) Kochen im Interkulturellen Garten mit regionalen und Fairtrade - Lebensmitteln. Hierzu werden der Begleitausschuss und die  Öffentlichkeit geladen.
-Besuch im Bürgerradio; Thema Meinungsfreiheit und Fair Trade
- Außerdem werden bei allen Aktionen Interviews und O-Töne aufgezeichnet.

Daraus entsteht ein Podcast und eine Radiosendung,  die im Kinder- und Jugendprogramm gesendet werden.

Teilnehmerzahl: 30

Projektzeitraum: 12.03.2019 - 31.12.2019

Fördersumme: 5.005,00 €

© Daniel Junker E-Mail