zur Schlagwortwolke
170927_dj_seniorpartner_school_0013.jpg

Gewaltfreie Kommunikation an Schulen, Alt hilft Jung

Projektbeschreibung
 Senioren und Seniorinnen ab 55 und Grundschüler. Bei SiS können ältere Menschen ihre Erfahrungen, ihre Verantwortung für die Gesellschaft, ihre Lebensklugheit und ihre Herzensbildung in die Schule tragen und damit Kindern helfen, ihre Konflikte gewaltfrei zu lösen. Dabei wird die soziale Kompetenz der Schülerinnen u.Schüler gestärkt und sie entwickeln dadurch - nicht blockiert durch ungelöste Probleme - eine bessere Streitkultur, ein besseres ... [mehr]

Gewaltfreie Kommunikation an Schulen, Alt hilft Jung

Projektbeschreibung

Das SiS-Projekt ist auf zwei Zielgruppen ausgerichtet:

Senioren und Seniorinnen ab 55 und Grundschüler. Bei SiS können ältere Menschen ihre Erfahrungen, ihre Verantwortung für die Gesellschaft, ihre Lebensklugheit und ihre Herzensbildung in die Schule tragen und damit Kindern helfen, ihre Konflikte gewaltfrei zu lösen. Dabei wird die soziale Kompetenz der Schülerinnen u.Schüler gestärkt und sie entwickeln dadurch - nicht blockiert durch ungelöste Probleme - eine bessere Streitkultur, ein besseres Lernklima und eine Hilfe zur Selbsthilfe. Die Erweiterung der Handlungskompetenz in kritischen und aggressiven Situationen können die Kinder auf ihr gesamtes soziales Umfeld übertragen. Mediation in der Schule bedeutet Arbeit an der Zukunft unserer Gesellschaft.

Träger des Projektes: SiS-Seniorpartner in School e.V. 

Ansprechperson:  Ute Hagen-Haertel 

Handlungskonzept:

1. Informationen an den Seniorenbeirat, an Chorgruppen, Sportvereine und Zeitungsleser über die Arbeit und Inhalte von SiS. Durchführung von Informationsveranstaltungen für Interessenten. Ausführliche Einzelgespräche mit Interessierten über Ausbildung und anschließende Arbeit bei SiS.

2. Zeitplan für die Ausbildung und den Einsatz erstellen.

Möglicher Zeitplan:

1. Ausbildungsblock: 13.03. - 15.03. 17

2. Ausbildungsblock: 10.04. - 12.04. 17 9.00 - 17.00 Uhr täglich

3. Ausbildungsblock: 17.05. - 19.05. 17

Supervision zur Ausbildung :14.08. 21.09. 17.10. 08.11. 06.12.

jeweils von 15.00 - 18.00 Uhr täglich

Hospitationen in den Schulen, mit denen eine Zusammenarbeit aufgenommen wird. Beginn der Arbeit in den Schulen nach den Sommerferien.

Teilnehmerzahl: 16


Projektzeitraum: 08.03.2017 - 31.12.2017

Fördersumme: 7.600,- €