zur Schlagwortwolke
Ein Mikrofon liegt vor einem KopfhörerEin Mikrofon liegt vor einem Kopfhörer

Neues aus der Nachbarschaft - Laatzen engagiert sich

Projektbeschreibung:
Mit dem Konzept eines Podcast für und mit Nachbarn sollen Angebote initiiert werden, die das WIR in der Nachbarschaft fördern und sich für das soziale und demokratische Miteinander einsetzen. Durch den Gebrauch von leichter Sprache und den Verzicht des geschriebenen Wortes werden sprachliche Barrieren herabgesetzt und eine Identifikation mit dem eigenen Lebensumfeld begünstigt. Denn nur wer über Aktivitäten in der Nachbarschaft informiert ist, kann an diesen aktiv teilnehmen und sie mitgestalten.

Grundlage des Podcast ist das bereits in Laatzen etablierte "Mitte Magazin". Ergänzend zu diesen Beiträgen sollen z.B. Menschen aus Laatzen, Vereine und Institutionen vorgestellt werden, die das Gemeinwohl in der Nachbarschaft unterstützen. Das Projekt soll niederschwellig und zugangsoffen gestaltet werden und somit auch anderen Interessierten die Möglichkeit bieten, über eigene Themen zu berichten. Monatlich soll eine neue Podcast Folge mit Themen, aktuellen Veranstaltungshinweisen, Informationen und Beiträgen auditiv aufbereitet und einer größeren Bevölkerungsgruppe zeitgemäß zugänglich gemacht werden. Dem Gebrauch des Mediums Podcast folgend, sollen an den 4 Adventssonntagen interkulturelle Weihnachtsgeschichten in der jeweiligen Herkunftssprache und auf Deutsch erzählt werden. Zusätzlich wird eine abschließende Podcast Folge produziert, in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Zuhörerinnen und Zuhörer das Projekt Revue passieren lassen.

Träger des Projektes: Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V.

Ansprechpartnerin: Ute Vesper, stadtteilbuero@laatzen.de

Handlungskonzept:
Grundlage des Podcasts ist das bereits in Laatzen etablierte und 4 mal im Jahr erscheinende "Mitte Magazin". Ergänzend zu diesen Beiträgen sollen Menschen aus Laatzen, Vereine und Institutionen vorgestellt werden, die das Gemeinwohl in der Nachbarschaft unterstützen.

Durch eine auditive Aufarbeitung der u.a. im Mitte-Magazin behandelten Themen werden diese einer größeren Bevölkerungsgruppe zeitgemäß zugänglich gemacht. Der Podcast liefert Informationen und Unterhaltung aus der Nachbarschaft direkt zu den Menschen nach Hause und bietet somit einer breiten Masse die Möglichkeit, sich auch in Pandemiezeiten umfassend über Aktivitäten in Laatzen zu informieren. Der Podcast ergänzt die digitale Teilhabe und die bereits genutzten Nachbarschaftsplattformen (wie nebenan.de oder örtliche Facebookgruppen).

Monatlich soll eine neue Podcastfolge erscheinen, die verschiedene Themen und Veranstaltungshinweise aufbreitet. So können interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer die für sich passenden Inhalte selbstbestimmt wählen und einzeln abrufen und mit anderen teilen. Die monatlichen Veranstaltungshinweise sollen mehrsprachig zum Abruf bereitgestellt werden, so dass sprachliche Barrieren weiter abgebaut werden können. In Zusammenarbeit mit der Redaktion des Mitte-Magazins, dem Stadthaus, der Pressestelle der Stadt Laatzen und diversen sozialen Akteuren aus Laatzen soll eine moderne Informationsplattform geschaffen werden, die jederzeit und von überall für Jeden und Jede abrufbar ist.

Das Projekt soll niederschwellig und zugangsoffen gestaltet werden und somit auch anderen Akteurinnen und Akteuren die Möglichkeit bieten, über eigene Themen zu berichten. Dadurch werden Netzwerkstrukturen und Nachbarschaften vertieft und gestärkt.

Zum Ende des Jahres soll es eine dem Projekt entsprechende Abschlussveranstaltung geben. Dem Gebrauch des Mediums Podcast folgend sollen an den 4 Adventssonntagen interkulturelle Weihnachtsgeschichten in der jeweiligen Herkunftssprache und auf Deutsch erzählt werden. Zusätzlich wird eine abschließende Podcastfolge produziert, in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Zuhörerinnen und Zuhörer das Projekt Revue passieren lassen.

Teilnehmerzahl: 100

Projektzeitraum: 12.05.2021 - 31.12.2021

Fördersumme: 7.210,00 € (plus 810,00 € Eigenanteil)