zur Schlagwortwolke
walk_810247_1920.jpg

Laatzen ist Bunt

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist, gemeinsam mit anderen Projektträgern(z.B. Donna Clara,AWO Region Hannover, LeineVHS etc) und Vereinen (örtliche Sportvereine etc.) aus Laatzen Aktionen und Veranstaltungen gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit zu organisieren und durchzuführen.

 

 

[mehr]

Laatzen ist Bunt

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist, gemeinsam mit anderen Projektträgern(z.B. Donna Clara,AWO Region Hannover, LeineVHS etc) und Vereinen (örtliche Sportvereine etc.) aus Laatzen Aktionen und Veranstaltungen gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit zu organisieren und durchzuführen.

Geplant sind Veranstaltungen und Aktionen wie z.B. Tag der offenen Tür am 18.03. im Interkulturellen Garten im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus, Lesungen mit Daniel Höra, Lesung mit Mo Asumang etc. Musikveranstaltungen im

Interkulturellen Garten, Stadthaus, Leine-Center, Familiencentrum und in Schulen.

Mit Anschreiben und Flyern werden die Aktionen und Veranstaltungen beworben und neue Interessierte gewonnen.

Nachhaltiges Ziel ist es, dass sich die Kooperationpartner weiterhin für ein buntes Laatzen einsetzen und eine gemeinsame Interessensvertretung ( eine IG o. ein Verein ) gründen.

Träger des Projektes: jukus e.V.

Ansprechpartner:  Udo Hetmeier, Tel.: 0511 8608552 , info@leine-jukus.de 

Handlungskonzept:
- Erstellung einer sich den aktuellen Ereignissen anpassenden Timeline mit definierten

Meilensteinen (Veranstaltungstermine etc.).

(z.B. am 18.3.2017 von 10-14h Tag der offenen Tür im InterkulturellenGarten:Vorstellung des Gartens der DemokratieProjekte in Kooperation mit der AWO Region Hannover)

- Anschreiben an Vereine und Institutionen mit dem Hinweis auf bevorstehende Veranstaltungen.

Folgende weitere Kulturaktionen sind geplant,wie zum Beispiel: Lesung mit Daniel Höra (Jugendbuchautor, Ex-

Laatzener, jetzt Berliner) und Mo Asumang (Mo und die Arier) u.a. auch für Jugendliche in (Kooperation mit Donna Clara)

(ggf. in Schulen) mit Weltmusik und Diskussionen.

-Weitere Ansatzpunkte: Führungen für Schulklassen und Aktionen: „Was wäre Laatzen

ohne Unternehmen, wie z.B.Restaurants (u.a. Grieche, Italiener) etc.) und Persönlichkeiten mit

Migrationshintergrund?"

- Einbeziehung des Projektes Gelbe Hand und ähnlicher Organisationen bei Veranstaltungen und beim Abschlussfest mit Infoständen.

Mit diesen und weiteren Aktivitäten soll das Projekt zu einer gesellschaftlichen Sensibilisierung und zum bürgerschaftlichen Engagement gegen Rechts und Menschenfeindlichkeit in Laatzen einen Beitrag leisten.

Teilnehmerzahl: 200


Projektzeitraum: 08.03.2017 - 31.12.2016

Fördersumme: 5.800,- €