Demokratie leben

Dem Grundgesetz auf den Grund

Dem Grundgesetz auf den Grund
Die Schülerinnen und Schüler im Projekt "Dem Grundgesetz auf den Grund" diskutieren in einem Klassenraum der Albert-Einstein-Schule.

Projektbeschreibung:
Im Projekt "Dem Grundgesetz auf den Grund" sprechen die TeilnehmerInnen aus dem zehnten Jahrgang im Schulzweig Gymnasium der der Albert-Einstein-Schule über ihr Politik- und Demokratieverständnis. Sie beleuchten die Grundlagen der  Gesellschaft und diskutieren die einzelnen Punkte unserer Grundrechte. Die Dozenten suchen für die TeilnehmerInnen die wichtigsten Punkte heraus und formulieren dann einen Rap-Text bzw. Slam-Text, den sie dann aufnehmen und zu einem Video zusammenschneiden. Die TeilnehmerInnen sollen, falls möglich, in ihrer Heimatsprache sprechen und texten. Diese Texte werden wiederum im Endprodukt untertitelt. Produziert wird also eine Art Demokratie-Kurzfilm, der aus verschiedenen Elementen besteht. Dabei sollen die TeilnehmerInnen auch andere „Demokratie Leben!“ - Projekte besuchen und nach Beweggründen bzw. Motiven fragen.
Die TeilnehmerInnen sollen dazu animiert werden, im direkten Gespräch mit Passanten uüber deren Demokrateverständnis zu sprechen. Das Projekt wird filmisch begleitet.

Träger des Projektes: Jukus e.V.

Ansprechpartner: Udo Hetmeier, leinejukus@googlemail.com

Handlungskonzept:
Der Fokus der Arbeit im Projekt liegt auf dem tiefen Verständnis dieser Gesetze, der Notwendigkeit solcher „Regeln“, damit ein vielseitiges, vielschichtiges und friedliches Zusammenleben möglich ist. Viele Menschen berufen sich auf oder
zitieren das Grundgesetz. Dieses Gesetz oder vielmehr diese Gesetze bilden die Grundlage für unser demokratisches System bzw. Zusammenleben. Kaum einer kennt allerdings die einzelnen Gesetze. Kaum jemand setzt sich mit ihnen tiefgreifend auseinander. Was genau sagen uns diese Gesetze? Wer muss sich an sie halten? Was sind unsere Rechte und was sind unsere Pflichten? Genau diesen Fragen widmen sich dieses Projekt.
Gerade nach der letzten Bundestagswahl und der großen Anzahl an Nicht-Wählern ist Aufklärung und Sensibilisierung unabdingbar.

- 3 Tage: Gesprächsrunden zum Thema Menschenwürde/ Menschenrechte
- Lesen und Besprechen des Grundgesetztes (Auszüge)
- Formulieren der eigenen Meinung und Sichtweise
- 2 Tage: Aufbau/ Songstruktur
- Wie wird der geplante Song strukturiert?
- Basiswissen Musik/Rap/PeotrySlam
- Texten/Skribblen
- Finalisieren des Songs
- Üben des Textes zur Musik
- Aufnahme im Studio
- Dreh des Videos

Teilnehmerzahl: 15-20

Projektzeitraum: 17.09.2018 - 31.12.2018

Fördersumme: 8400,00 €

© Daniel Junker