Sie befinden sich hier: Startseite » Projekte » Projekte 2018 » Nachbarschaft leben
Demokratie leben

Nachbarschaft leben

Sommerfest des Projektes 'Nachbarschaft leben' in der Flüchtlingsunterkunft an der Pestalozzistraße.
Häuser symbolisieren die Nachbarschaft

Projektbeschreibung:
Ziel des Projekts ist, Begegnungen von alteingesessenen und neu hinzugezogenen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten zu ermöglichen. Persönliche Begegnungen helfen, fremdenfeindliche Tendenzen und Alltagsrassismus/Alltagsdiskriminierung abzubauen. Im Projekt "Nachbarschaft leben" soll niedrigschwellig und verlässlich mit Kreativangeboten gearbeitet werden, um sich den Themenfeldern "Demokratie" und "Diversität" nicht nur theoretisch zu nähern und eigene Erfahrungen und Wünsche zu verarbeiten. 

Aktionen wie bspw. die Gestaltung einer gemeinsamen Leinwand und einer Wimpelkette, die Gestaltung von Taschen, Tassen und Freundschaftsbändern sowie die Arbeit mit Heften der Bundeszentrale für politische Bildung (Titel: "Zusammenleben in Deutschland" und "Demokratische Regeln") sind geplant. Für die Arbeit mit den Kindern gibt es spezielle Bilderbücher, um auch hier inhaltlich und altersangemessen arbeiten zu können. Einzelne Aktionen sollen direkt in den Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge angeboten werden, soweit die Bereitschaft zur Teilnahme gegeben ist. Die gemeinschaftlich hergestellten Produkte sollen im Rahmen einer Ausstellung bspw. beim Sommerfest in Laatzen-Mitte präsentiert werden. 

Träger des Projektes: Diakonieverband Hannover-Land

Ansprechpartner: Harald Gerke, Tel.: 05109/519585, harald.gerke@evlka.de

Handlungskonzept:
1. Gestaltung der Flyer zu Werbezwecken
2. TN-Akquise (fortlaufend über die Projektlaufzeit): Werbung in bestehenden Gruppen und Angeboten der Kirchengemeinden (Mama-Café, Umsonstladen für Babyerstausstattung...), im Stadthaus sowie in der allgemeinen Sozialberatung und der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
3. Information über die Presse/Gemeindeblatt, der Netzwerkpartner, in Gremien, Dienstbesprechungen, Diakonieausschuss und bei weiteren Treffen
4. Beschaffung von Kreativ-Materialien und anderen Gegenständen, die für die Durchführung benötigt werden sowie Planung der Treffen
5. Aktive Projektphase:
- wöchtentliche Treffen von Mai bis Oktober (auch in den Sommerferien) - Veröffentlichung der Produkte auf der Facebook Seite (Umla Laatzen) und der Webseite www.demokratie.laatzen.de
- Ausdruck von Fotos der Produkte und Aushängen im Umsonstladen für Babyerstausstattung
- Planung und Durchführung von zwei Sommerfesten (19.6. und 4.9.2018)
- Öffentliche Vorstellung des Projektes beim Sommerfest im Juni (Begleitausschuss und Presse)
6. Evaluation und verfassen des Abschlussberichtes

Teilnehmerzahl: 30

Projektzeitraum: 12.03.2018 - 31.12.2018

Fördersumme: 5.802,90 €

 

© Daniel Junker