Demokratie leben

Wir fairbessern die (unsere) Welt

Jutesäcke mit fair gehandeltem Kakao [(c): Daniel Junker]

Projektbeschreibung:
Dieses Projekt dient dazu, Grundschülern und auch den Lehrkräften den Begriff Fairtrade, das Fairtrade-Siegel nahezubringen.
Es dient der frühkindlichen Bildung zum Thema Demokratie und Fluchterfahrung und behandelt auch das Thema Alltagsrassismus.
Der Sinn von Fairtraide wird vermittelt: Gerechtigkeit, angemessener Lohn, Vermeidung von Ausbeutung und Kinderarbeit.
Fairer Handel bedeutet auch mehr Demokratie, mehr Mitsprache und Gleichberechtigung.

Viele Jahre lang haben Menschen in Entwicklungsländern beklagt, dass sie beim Handel mit den reichen Ländern ungerecht behandelt würden: Sie würden viel zu wenig von dem Gewinn bekommen, der beim Verkauf ihrer Waren oder der Rohstoffe aus ihren Ländern erzielt würde. Dass das ungerecht ist, fanden auch viele Firmen die mit Produzenten in den ärmeren Ländern Handel trieben. Was bedeutet das? Wie können wir das ändern? Was können wir beim Einkaufen besser machen und wie helfen wir den Menschen in anderen Ländern damit?

An den Beispielen Kakao, Bananen, Tee, Gewürze, Baumwolle sowie Schuhe und Spielzeug zeigen wir die Arbeits und Lebendsbedingungen in anderen Ländern auf und stellen einen Bezug zum Thema Flucht und Alltagsrassismus da.Dieses Wissen zu vermitteln steht im Vordergrund der vier „Fairbesserungs-Workshops" in den Grundschulen.

Die Ergebnisse dieser Workshops werden dann an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Veranstaltungen in der Stadt Laatzen, in Zusammenarbeit der mit der Fair-Trade-Initiative Laatzen einem breiten Publikum präsentiert und vorgestellt.

Träger des Projektes: Jukus e.V.

Ansprechpartner: Udo Hetmeier, info@leine-jukus.de

Handlungskonzept:
Allen Grundschulen in Laatzen wird das Projekt im persönlichen Gespräch vorgestellt.
Die Grundschulen, mit denen Jukus zusammenarbeitet (Grasdorf – Pestalozzi-Schule), haben schon Interesse bekundet.
- Vier Workshops à vier Zeitstunden werden angeboten
- Einsetzen von Unterichtsmaterial von Fairtrade
- Inhalt: Was ist Fairtrade? Was bedeutet das Fairtrade-Siegel?

- Kinderarbeit, Fluchtgründe Alttagsrassismus, demokratisches und gleichberechtigtes Zusammenleben werden zielgruppengerecht vermittelt.
- Praxisbeispiel: Kakao und Schokolade selber herstellen.Da zu wird im Kreativteil zum Thema gezeichnet und gemalt.
- Ergebnispräsentation der Workshops in der Schule, auf den Internetseite von jukus e.V. und FairTraide-Town Laatzen.
- Präsentationen bei der Fairtrade-Woche in Laatzen, beim Brunnenfest und weiteren themenbezogenen Veranstaltungen, zu denen auch die teilnehmenden Kinder und Eltern eingeladen werden.

Teilnehmerzahl: 100

Projektzeitraum: 16.06.2018 - 31.12.2018

Fördersumme: 1.800,00 € (Jugendfonds)

© Daniel Junker