Demokratie leben

Kinder, Theater und Demokratie

Die Schüler sollen sich im darstellenden Spiel als handelnde Person erleben, die Einfluss auf den Fortgang der Geschichte hat. Sie erleben sich in Kooperation mit den anderen Darstellern in einem dialogischen Prozess. Dabei entdecken sie ihre eigenen Fähigkeiten beim Spielen einer anderen Rolle und erleben sich in ihrer eigenen Selbstwirksamkeit. Unter Anleitung lernen sie schauspielerische Effekte einzusetzen und den Szenenaufbau zu gestalten. Sie erleben das eigene Handeln aus einer anderen Perspektive.
Bei der Entwicklung einer eigenen Geschichte, die sie darstellen wollen, werden sie herausgefordert, ihre eigene Kreativität zu entwickeln und ihre Vorstellungskraft herauszufordern.
Die Schüler erleben, dass sie nur in einem gemeinsamen Team in der Lage sind, eine Geschichte auf die Bühne zu bringen.
Dies kann nur gelingen, wenn jeder einzelne der Theatertruppe mit seinen kreativen Ideen wertgeschätzt wird und sich in die gemeinsame Geschichte einbringen kann. Dabei ist gutes Zusammenwirken von großer Wichtigkeit und die Einsicht, dass es keine unwichtigen Rollen gibt. Die Schüler entwickeln Mut und Selbstbewusstsein beim Aufführen eines eigenen Theaterstückes. Sie erleben Anerkennung und Lob für eine erfolgreiche Aufführung.
Beim Theaterspielen lernen die Schüler wichtige Eigenschaften, die für ein Leben in einer Demokratie von entscheidender Wichtigkeit sind:
- Kreativität zur Lösung von Situationen,
- Wertschätzung der anderen Mitglieder des Teams
- Erfahren der eigenen Selbstwirksamkeit
- t - Stärkung der eigenen Persönlichkeit und mutiges Einbringen
v von eigenen Gedanken und Ideen
- - Kooperation in einem Team, Abstimmen des eigenen
Handelns mit dem der anderen, z. b. beim Szenenwechsel
8. Kurzbeschreibung
- - entwickeln von Kritikfähigkeit, wenn das eigene Spiel von
anderen als nicht so gut erlebt wird.

Träger des Projektes: Initiative Laatzen Kids, Projekt der Aktion Sonnenstrahl e.V.

Handlungskonzept:
1.1.Schritt der Theaterarbeit (1.-2. Stunde) Lockerungsübungen, bevor wir mit einer Darstellung beginnen. Erstes Darstellen einer kleinen ausgedachten Situation, Erproben von pantomimischen Darstellungen.
2. Schritt: Entwickeln einer Geschichtenidee, die die Theatergruppe aufführen möchte (3.-4-Stunde)
3.Schritt: Erstes szenisches Umsetzen der Spielidee, Korrektur der ersten Fassung- Weiterentwickeln der Geschichtenidee 4.-6 Stunde Darstellen des Stückes in unterschiedlichen Rollenverteilungen
4. Schritt: Wiederholtes Szenisches Proben der Geschichte und Entwic Entwickeln der Requisiten und der Kulisse 5.-7.Stunde Festlegen der Rollenverteilung
5. Schritt: Arbeit an der schauspielerischen Umsetzung des Theaterstücks und Generalprobe
6.Schritt : Aufführung des Theaterstückes im Forum der Schule vor Schülern und Eltern und evtl. Aufführung an einem zweiten Ort.

Teilnehmerzahl: 12

Projektzeitraum: 07.09.2015 -31.12.2015

Kosten: 610,- €