Demokratie leben

Fahrradkurs mit Flüchtlingsfrauen

fahrradkurs_für_flüchtlingsfrauen.jpg

Frauen mit Flüchtlingsgeschichte können durch das Erlernen des Fahrradfahrens:
- ihre Mobilität und Unabhängigkeit erhöhen
- ein besseres Körperbewusstsein und Kompetenz erfahren und darüber ihr Selbstwertgefühlsteigern
- ihre Teilhabe am gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Leben erweitern
- ihre Zeit in der sie noch nicht arbeiten oder noch keinen Deutschkurs machen sinnvoll nutzen
- Mütter können das gelernte an ihre Kinder weitervermitteln

Träger des Projektes: Frauenzentrum Laatzen, Donna Clara

Handlungskonzept:
Der Kurs findet an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen jeweils drei Stunden statt. Beginnend mit Übungen zur Schulung des Gleichgewichts und zentralen Komponenten des Radfahrens, wie Bremsen, Kurven (Slalom) fahren, einhändig fahren usw.
Der Kurs beginnt auf großen Rollern, auf Laufrädern ohne Pedal. Hier wird mit Kontakt zum Boden trainiert bevor die Teilnehmerinnen je nach persönlicher Lerngeschwindigkeit mit Pedalen üben.
Währen des Kurses wird eine Kinderbetreuung angeboten und für Übersetzung gesorgt.

Teilnehmerzahl:   12

Projektzeitraum: 15.09.2015 -31.10.2015

Kosten:  4.478,- €