Sie befinden sich hier: Startseite » Projekte » Projekte 2019 » Öffentlichkeitsarbeit 2019
Portal Laatzen | Demokratie leben

Öffentlichkeitsarbeit 2019

Zeitungsstapel [(c): Daniel Junker]
Zeitungstapel

Projektbeschreibung:
Ziel ist, im Rahmen eines Aktionstags auf das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und dessen Umsetzung in Laatzen aufmerksam zu machen. Dabei sollen Bürgerinnen und Bürger aus Laatzen angesprochen werden, sich zu beteiligen, Stellung zu beziehen und sich gegebenenfalls auch fotografieren zu lassen für unsere demokratischen Grundwerte und gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Die Ergebnisse und Statements sollen anschließend öffentlichkeitswirksam präsentiert werden.

Die Webseite www.demokratie.laatzen.de informiert über Maßnahmen und Aktionstermine der einzelnen Projekte. Durch die Bekanntgabe der Termine kann sich die Laatzener Öffentlichkeit jederzeit durch Besuche oder aktive Teilnahme beteiligen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts wird die Durchführung eines Demokratie–Workshops mit Begleitausschuss und Trägern sein. Ziel ist es, sich über den Stand und die Ausrichtung der weiteren Arbeit in der Partnerschaft für Demokratie auszutauschen und die Zusammenarbeit zu stärken. Darüber hinaus ist eine Informationsveranstaltung zu einem Schwerpunktthema geplant, zu der eine Fachreferentin bzw. ein Fachreferent eingeladen werden soll.

Träger des Projektes: Leine-VHS gGmbH

Ansprechpartnerin: Margarete Sigwart, sigwart@leine-vhs.de

Handlungskonzept:
Das Projekt "Öffentlichkeitsarbeit" informiert weiterhin die Öffentlichkeit über die Umsetzung und den Fortgang der PFD in Laatzen.
Folgende Aktivitäten sind im Rahmen des Projektes geplant:
- Beratung, Unterstützung und Begleitung von Einrichtungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit
- Pflege der projekteigenen Internetpräsenz
- Aktive Pressearbeit, Erstellung von Werbematerialien (z. B. Flyer, Aushänge), die auf das Programm aufmerksam machen
- Aktionstag für Demokratie leben in Laatzen

Teilnehmerzahl: 200

Projektzeitraum: 12.03.2019 - 31.12.2019

Fördersumme: 8.550,00 €

© Daniel Junker E-Mail